/ foto­lia

industrieblick/fotolia

industrieblick/fotolia

Alle Kraft­fahr­zeu­ge in der Euro­päi­schen Uni­on müs­sen regel­mä­ßig in Bezug auf ihre Fahr­zeug­si­cher­heit und ihre Motore­mis­sio­nen geprüft wer­den. Aus die­sem Grund müs­sen in Deutsch­land alle pri­va­ten KFZ - wel­che älter als vier Jah­re sind - in Abstän­den von 24 Mona­ten getes­tet wer­den. Auf der Check­lis­te der Prü­fer ste­hen rund 150 ver­schie­de­ne Prüf­punk­te. Dazu gehö­ren unter ande­rem eine Unter­su­chung der Beleuch­tungs- und Brems­an­la­ge, sowie eine Unter­su­chung von Fahr­ge­stell und Karosserie.

HU inklusive Probefahrt

Seit dem 01. Juli beginnt die Haupt­un­ter­su­chung mit einer Pro­be­fahrt. Außer­dem wird die Pla­ket­te seit Juli nicht mehr rück­da­tiert. Wer die TÜV-Unter­su­chung um mehr als zwei Mona­te über­zieht, muss mit Buß­gel­dern von bis zu 40 Euro und zwei Punk­ten in Flens­burg rech­nen. Außer­dem berech­nen eini­ge Prüf­or­ga­ni­sa­tio­nen dann Mehr­kos­ten von bis zu 20%, da bei über­zo­ge­nem TÜV eine umfang­rei­che­re Prü­fung vor­ge­nom­men wird. Des­halb soll­ten Sie auch aus Kos­ten­grün­den die Ein­hal­tung des rich­ti­gen Zeit­raums beachten!

teure Nachprüfung sparen

Vie­le Werk­stät­ten bie­ten vor dem Prüf­ter­min eine kur­ze „Vor­ab­un­ter­su­chung“ an, sodass Sie Infos über auf­tre­ten­de Pro­ble­me am Fahr­zeug erhal­ten und sich eine teu­re­re Nach­prü­fung erspa­ren können.

Es emp­fiehlt sich, wäh­rend der Unter­su­chung anwe­send zu sein, da der Prü­fer dann indi­vi­du­el­le Hin­wei­se auf mög­li­cher­wei­se auf­tre­ten­de Pro­ble­me an Ihrem Fahr­zeug geben kann. Die Abgas­un­ter­su­chung wur­de frü­her getrennt durch­ge­führt und ist seit 2010 ein Bestand­teil der Haupt­un­ter­su­chung. Statt einer zusätz­li­chen Pla­ket­te gibt es heu­te ledig­lich ein Prüf­pro­to­koll, wel­ches die kor­rek­ten Abgas­wer­te bescheinigt.

Kosten für die HU

Der TÜV selbst kos­tet – je nach Prüf­or­ga­ni­sa­ti­on und Bun­des­land – etwa 60 Euro. Dazu kommt noch die Gebühr für die Abgas­un­ter­su­chung, wel­che direkt mir durch­ge­führt wer­den muss. Die­se kos­tet etwa 35 Euro.

Quel­le: www.deine-autoreparatur.de