Ein Anti­blo­ckier­sys­tem, kurz ABS, kann nur kor­rekt funk­tio­nie­ren, sofern das ABS- Steu­er­ge­rät kei­ne Feh­ler auf­weist und Sen­sor­da­ten von den Rädern des Fahr­zeugs rich­tig ver­ar­bei­tet wer­den.  Denn dar­aus resul­tiert dann die Berech­nung der Brems­kraft für jedes ein­zel­ne Rad, die ver­hin­dert, dass die Räder bei einer Voll­brem­sung blo­ckie­ren.

Woran erkenne ich ein defektes ABS- Steuergerät?

Ein defek­tes Steu­er­ge­rät macht sich in der Regel durch die Kon­troll­leuch­te im Fahr­zeug­cock­pit bemerk­bar. Oft sind die­se Pro­ble­me auf einen Feh­ler in der Elek­tro­nik zurück­zu­füh­ren. Das Fahr­zeug kann dann wei­ter bewegt wer­den, aller­dings arbei­tet das ABS dann nur noch ein­ge­schränkt oder hat sei­ne Funk­ti­on ganz auf­ge­ge­ben. Um ein Blo­ckie­ren der Räder beim Brems­vor­gang zu ver­mei­den, soll­test du das Steu­er­ge­rät schnellst­mög­lich in einer Werk­statt repa­rie­ren oder aus­tau­schen las­sen.

Was kostet der Austausch des ABS-Steuergeräts?

Liegt der Feh­ler direkt beim Steu­er­ge­rät und nicht in der Elek­tro­nik, ist ein Aus­tausch meist sinn­vol­ler als eine Repa­ra­tur des ABS-Steu­er­ge­rä­tes. Die Prei­se kön­nen auf­grund der unter­schied­li­chen Auto­mar­ken recht stark schwan­ken. Je nach Fahr­zeug­mo­dell lie­gen die Prei­se zwi­schen 500 und 1400 Euro für den Wech­sel einer defek­ten ABS-Steu­er­ein­heit. Die Mög­lich­keit einer Repa­ra­tur des Steu­er­ge­rä­tes soll­te aus den fol­gen­den Grün­den nur bedingt in Anspruch genom­men wer­den.

Was kostet die Reparatur des ABS-Steuergerätes

Diver­se Fir­men bie­ten eine Repa­ra­tur des Steu­er­ge­rä­tes an. Die Kos­ten hier­für wer­den pau­schal oder nach Auf­wand berech­net. Die Prei­se kön­nen im ers­ten Augen­blick recht attrak­tiv wir­ken, da sie meist güns­ti­ger sind als ein kom­plet­ter Aus­tausch des ABS-Steu­er­ge­rä­tes. Aller­dings muss das Steu­er­ge­rät dazu erst ein­mal aus­ge­baut wer­den, was ohne spe­zi­el­les Werk­zeug und Fach­wis­sen meist ein schwie­ri­ges Unter­fan­gen ist. Zudem kann es bei eigen­stän­di­gem Aus- und Ein­bau zu Pro­ble­men mit der Gewähr­leis­tung kom­men, wenn etwas schief geht. Des Wei­te­ren kann es durch feh­len­des Wis­sen zur Funk­ti­ons­be­ein­träch­ti­gung des Steu­er­ge­rä­tes nach dem Ein­bau kom­men, was ein maß­geb­li­ches Sicher­heits­ri­si­ko für den Fah­rer dar­stellt. Des­halb raten wir nur bedingt dazu, das ABS-Steu­er­ge­rät selbst ein­zu­bau­en und eher einen Fach­mann auf­zu­su­chen.

Fazit zum Wechsel des ABS-Steuergeräts

Da der Aus­tausch eines defek­ten ABS-Steu­er­ge­rä­tes doch sehr auf­wen­dig ist und auch bei feh­len­dem Fach­wis­sen schnell zum Pro­blem wer­den kann, emp­fiehlt sich hier der Gang in die Werk­statt. Zusätz­lich gibt es noch eine Gewähr­leis­tung. Bei die­ser doch eher hoch­prei­si­gen Repa­ra­tur sol­le auch ein Preis­ver­gleich in Betracht gezo­gen wer­den, den du ganz ein­fach über unse­re Platt­form machen kannst.


Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich