Es ist rei­ne Rou­ti­ne, die zur Stan­dard­aus­stat­tung eines jeden Autos gehört: Ist die Front­schei­be ver­schmiert und hast du kei­ne freie Sicht, wirst du mit einem Hand­griff die Schei­ben­wasch­an­la­ge bedie­nen. Was aber tun, wenn die­se nicht funk­tio­niert und kein oder nur sehr wenig Was­ser her­aus­kommt? Hier fin­dest du Tipps, um die Ursa­che selbst behe­ben zu kön­nen. Fer­ner kannst du nach­le­sen, wel­che kom­ple­xe­ren Defek­te und Repa­ra­tur­kos­ten infra­ge kommen.

scheibenwaschanlage defekt
  

Die einfachste und häufigste Ursache für streikende Scheibenwaschanlagen

Die ein­fachs­te Ursa­che ist, dass kein Schei­ben­wasch­was­ser mehr vor­han­den ist. Ist nicht genü­gend Frost­schutz­mit­tel vor­han­den, könn­te das Was­ser im Win­ter über Nacht auch gefro­ren sein. Dann müss­test du war­ten, bis es auf­ge­taut ist und neu­es Frost­schutz­mit­tel nach­fül­len. Im Win­ter kann es auch pas­sie­ren, dass die Wisch­blät­ter an der Schei­be fest­frie­ren. Dann müss­te aber zumin­dest Was­ser aus den Düsen austreten.Diese häu­fi­gen Ursa­chen kannst du schnell selbst behe­ben. Regel­mä­ßi­ges Über­prü­fen des Was­ser­stan­des und auch Frost­schutz­mit­tels ist die bes­te Prä­ven­ti­on für eine ein­wand­freie Funk­ti­on der Wasch­an­la­ge. Am bes­ten wirfst du beim Tan­ken ein oder zwei Mal pro Monat einen Blick auf den Was­ser­stand im Behäl­ter der Scheibenwaschanlage.

 

Checkliste: Anzeichen für eine defekte Scheibenwaschanlage

  • Unter dem Auto ist eine Was­ser­la­che sicht­bar (=> Anla­ge ist undicht).
  • Das Wasch­was­ser sprüht mit sehr gerin­gem Druck aus den Düsen.
  • Aus den Düsen tritt über­haupt kein Was­ser aus.
 

Scheibenwaschanlage funktioniert nicht: Tipps

Manch­mal kann es sein, dass die Düsen ver­stopft sind und so den Was­ser­aus­tritt ver­hin­dern. Du kannst die Öff­nun­gen prü­fen und ggf. mit einer Nadel vor­sich­tig Ver­un­rei­ni­gun­gen ent­fer­nen. Vor­sich­tig heißt in die­sem Fall, dass du kei­nen Druck aus­üben solltest.

Moder­ne Fahr­zeu­ge sind meis­tens mit soge­nann­ten Mikro­strah­lern oder Fächer­dü­sen aus­ge­stat­tet. Sie erzeu­gen einen fei­nen Sprüh­strahl, der die Schei­be mög­lichst groß­flä­chig benetzt. Sol­che fei­nen Düsen brin­gen aber den Nach­teil mit sich, dass sie sich rela­tiv leicht zuset­zen. Sehr scho­nend und effi­zi­ent kann die Rei­ni­gung auch mit Druck­luft gelin­gen. Daher ist ein Blick auf die Düsen in jedem Fall sinn­voll! Hilft auch das nicht, ist der Besuch einer Fach­werk­statt zur Dia­gno­se­stel­lung meis­tens alter­na­tiv­los. Denn auf Dau­er wirst du auf die­se Stan­dard­funk­ti­on nicht ver­zich­ten können.

 

Die Scheibenwaschanlage kann beim TÜV (Hauptuntersuchung) Ärger verursachen

Ohne ein­wand­freie Durch­sicht besteht die Gefahr, dass du im Stra­ßen­ver­kehr nicht alle Situa­tio­nen sofort über­bli­cken kannst. Ein Defekt an der Schei­ben­wasch­an­la­ge hat somit nicht nur etwas mit Kom­fort zu tun, son­dern auch mit Ver­kehrs­si­cher­heit. Daher wird die­se Stan­dard­funk­ti­on bei der Haupt­un­ter­su­chung über­prüft. Ein Defekt kann eine Wie­der­vor­füh­rung not­wen­dig machen, falls sich die Ursa­che nicht sofort behe­ben lässt.

 

Welche Ursachen kann ein Defekt haben?

Abge­se­hen vom lee­ren, undich­ten oder gefro­re­nen Wasch­was­ser­be­häl­ter kom­men vie­le Ursa­chen in Betracht:

  • Lei­tun­gen sind defekt/undicht.
  • Eine Siche­rung oder ein Relais ist defekt.
  • Der Lenk­stock­he­bel ist defekt.
  • Die Wasch­was­ser­pum­pe ist defekt.

Letzt­lich kann in den meis­ten Fäl­len nur die Dia­gno­se in einer Werk­statt Klar­heit über Ursa­che und Kos­ten bringen.

 

Scheibenwaschanlage funktioniert nicht: Diagnose & Werkstattkosten

Han­delt es sich um eine der Ursa­chen aus der obi­gen Lis­te, kom­men die meis­ten Auto­be­sit­zer allei­ne nicht wei­ter. Das gilt für die exak­te Dia­gno­se­stel­lung und auch für die eigent­li­che Repa­ra­tur. Eine Funk­ti­ons- und Sicht­prü­fung zeigt dem Kfz-Exper­ten in der Regel sehr schnell, wo die Ursa­che für eine strei­ken­de Anla­ge liegt. Undich­te Lei­tun­gen oder defek­te Siche­run­gen las­sen sich schnell und meis­tens zu über­schau­ba­ren Kos­ten im zwei­stel­li­gen Bereich behe­ben. Ist nur ein neu­er Ver­bin­der fäl­lig, sind die Repa­ra­tur­kos­ten für die Schei­ben­wasch­an­la­ge sehr über­schau­bar. Muss jedoch die kom­plet­te Lei­tung erneu­ert wer­den, kön­nen auch Kos­ten im unte­ren drei­stel­li­gen Bereich ent­ste­hen. Es wird ten­den­zi­ell teu­rer, falls nur Ori­gi­nal-Ersatz­tei­le des Her­stel­lers ver­füg­bar sind.

Der Wech­sel der Pum­pe ist mit das Teu­ers­te, was dir mit Blick auf die Repa­ra­tur der Schei­ben­wasch­an­la­ge dro­hen kann. Die Kos­ten für die Pum­pe selbst bewe­gen sich zwi­schen 20 und 70 Euro, je nach Fahr­zeug­mo­dell. Du kannst mit Gesamt­kos­ten von etwa 80 bis 180 Euro rech­nen. Ein Kos­ten­vor­anschlag nach der Dia­gno­se­stel­lung zeigt dir sehr schnell, mit wel­cher Sum­me du für dein Fahr­zeug rech­nen kannst.Schwieriger und ten­den­zi­ell teu­rer wird die Repa­ra­tur der Schei­ben­wasch­an­la­ge, wenn der Lenk­stock­he­bel defekt ist. Hier­bei ist es oft erfor­der­lich, den Lenk­rad-Air­bag aus­zu­bau­en, sodass die Arbeits­kos­ten einen beträcht­li­chen Teil aus­ma­chen wer­den. Ins­ge­samt kön­nen die Kos­ten für die­sen eher sel­te­nen Fall zwi­schen 100 und 300 Euro liegen.

scheibenwaschanlage diagnose
 

Fazit: Mit defekter Scheibenwaschanlage einfach weiterfahren?

Du hast erfah­ren, dass du eini­ge der häu­figs­ten Ursa­chen für eine nicht funk­tio­nie­ren­de Schei­ben­wasch­an­la­ge selbst behe­ben kannst. In kom­ple­xe­ren tech­ni­schen Fäl­len (Pum­pe oder Lenk­stock­he­bel defekt) führt kein Weg an einem Werk­statt­ter­min vor­bei, zumal für die Dia­gno­se und den Ein­bau fach­män­ni­sches Fin­ger­spit­zen­ge­fühl erfor­der­lich ist.Die Schei­ben­wasch­an­la­ge ist letzt­lich ein sicher­heits­re­le­van­tes Bau­teil des Autos, wes­halb es bei der Haupt­un­ter­su­chung immer auf sei­ne Funk­ti­on über­prüft wird. Funk­tio­niert die Schei­ben­wasch­an­la­ge nicht, ist eine Wie­der­vor­stel­lung des Fahr­zeugs wahr­schein­lich. So lan­ge soll­test du aber nicht war­ten, denn freie Sicht ist das A und O für Ver­kehrs­si­cher­heit. Ver­schmut­zun­gen im Herbst oder Früh­ling durch Bäu­me, Blü­ten und Staub las­sen sich ohne Was­ser nicht ent­fer­nen. Und auch wäh­rend der Fahrt hast du ohne eine funk­tio­nie­ren­de Schei­ben­wasch­an­la­ge kei­ne Chan­ce, für kla­ren Durch­blick zu sor­gen, wenn es erfor­der­lich wird.

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich