Ein defek­tes Lenk­ge­trie­be tritt vor allem bei höhe­ren Lauf­leis­tun­gen von Fahr­zeu­gen auf. Schlech­te Fahr­bahn­be­lä­ge und nicht aus­ge­bau­te Stra­ßen beschleu­ni­gen den Ver­schleiß. Wie sich ein defek­tes Lenk­ge­trie­be bemerk­bar macht, wie hoch die Kos­ten für die Repa­ra­tur sind und wie du den bes­ten Preis für die Repa­ra­tur fin­dest, erfährst du im Artikel! 

Lenkgetriebe defekt | autoreparaturen.de
Ser­gey Ryzhov | Ado­be Stock | #220898034
  

Lenkgetriebe defekt: Aufgabe des Lenkgetriebes

Die pri­mä­re Auf­ga­be des Lenk­ge­trie­bes ist, die Dreh­be­we­gung des Lenk­ra­des auf die Spur­stan­ge zu über­tra­gen. Dabei unter­schei­det man zwi­schen elek­tro­me­cha­ni­schen und hydrau­li­schen Lenk­sys­te­men. Bei der Kraft­über­tra­gung des Lenk­ge­trie­bes auf die Spur­stan­ge wird anschlie­ßend die Lenk­be­we­gung an die Vor­der­rä­der wei­ter­ge­ge­ben und das Fahr­zeug schlägt in den ein­ge­schla­ge­nen Win­kel ein. Des Wei­te­ren dient das Lenk­ge­trie­be auch als Dämp­fer und schwächt Stö­ße wäh­rend der Auto­fahrt ab. 

 

Arten von Lenkgetrieben

Es gibt unter­schied­li­che Arten von Lenk­ge­trie­ben. Die häu­figs­te Form, wel­che in den meis­ten KFZ zu fin­den ist, ist das Zahn­stan­gen-Lenk­ge­trie­be. Dar­über hin­aus gibt es noch Schne­cken-, Schrau­ben- und Kugelumlauf-Lenkgetriebe. 

 

Lenkgetriebe defekt: Symptome und Ursachen

Lenkgetriebe defekt | Symptome und Ursachen | autoreparaturen.de
phantom1311 | Ado­be Stock | #264469300

Sym­pto­me oder Anzei­chen, die auf ein defek­tes oder undich­tes Lenk­ge­trie­be hin­wei­sen, äußern sich oft über einen unru­hi­gen Lauf des KFZ auf gera­den Stre­cken wäh­rend der Fahrt. Des Wei­te­ren ist oft ein zuneh­men­des Spiel im Lenk­rad zu beob­ach­ten. Im schlimms­ten Fall fühlt es sich so an, als wür­de das Fahr­zeug gar nicht auf Lenk­be­we­gun­gen reagie­ren, was ein sehr unsi­che­res Fahr­ge­fühl ver­mit­telt. Ein wei­te­res Indiz kön­nen Ölfle­cken unter dem Auto sein, wel­che meist vom Ser­vo stam­men und auf einen Defekt des Lei­tungs- und Lenk­sys­tems hin­wei­sen. Zusam­men­fas­send las­sen sich Anzei­chen eines defek­ten Lenk­ge­trie­bes wie folgt beschreiben:

  • Erwei­ter­tes Spiel in der Lenkung
  • Unge­naue Len­kung, die mit mehr Kraft­auf­wand ver­bun­den ist
  • Knack­ge­räu­sche bei Lenkbewegungen
  • Aus­tritt von Öl zwi­schen der Ver­bin­dung von Lenk­ge­trie­be und Lenkstange
  • Nur ein­sei­ti­ges Len­ken pro­blem­los möglich
  • Ris­se in den Zahn­rä­dern des Lenkgetriebes
  • Sicht­ba­re Ris­se in der Lenkmanschette
 

Ursachen eines defekten Lenkgetriebes

Beson­ders hydrau­li­sche Lenk­ge­trie­be sind anfäl­lig für Undich­tig­kei­ten. Um das Len­ken zu ver­ein­fa­chen, pumpt die Ser­vopum­pe das Ser­vo­öl in das Lenk­ge­trie­be. Sind die Dich­tungs­rin­ge undicht kann Hydrau­lik­öl aus­lau­fen mit der Fol­ge, dass das Getrie­be aus­trock­net. Ohne Schmie­rung kann das zu einem Defekt am Lenk­ge­trie­be füh­ren. Als Ursa­che für den Defekt des Lenk­ge­trie­bes las­sen sich häu­fig undich­te Wel­len­dicht­rin­ge der Ser­vopum­pe aus­ma­chen. Ohne Hydrau­lik­öl im Lenk­sys­tem wird das Len­ken unmög­lich. Des Wei­te­ren kann es auch ein­fach zu alters­be­ding­tem Ver­schleiß kom­men, der Defek­te am Lenk­ge­trie­be ver­ur­sacht. Ein seit­li­cher Auf­prall der Vor­der­rei­fen, Schmutz im Lenk­ge­trie­be oder gebro­che­ne Zahn­rä­der am Rit­zel der Lenk­stan­ge füh­ren eben­so zu Defekten.

 

Lenkgetriebe defekt: Reparatur und Instandsetzung

Lenkgetriebe defekt | Reparatur und Instandsetzung | autoreparaturen.de
Орлов Александр | Ado­be Stock | #273846142

Je nach Scha­dens­fall besteht die Mög­lich­keit, das Lenk­ge­trie­be instand zu set­zen. Sind nur ein­zel­ne Tei­le des Lenk­ge­trie­bes defekt, ist der Kos­ten­auf­wand meist gerin­ger als wenn das Bau­teil kom­plett getauscht wer­den muss. Aller­dings zeigt sich aus der Erfah­rung her­aus, dass – wenn das Lenk­ge­trie­be an meh­re­ren Stel­len undicht ist und über­all Öl aus­tritt – ein kom­plet­ter Aus­tausch in der Regel güns­ti­ger ist, da die Instand­set­zung durch den hohen Arbeits­auf­wand in kei­nem Ver­hält­nis mehr zu den ent­ste­hen­den Kos­ten steht.

Ist eine Instand­set­zung noch ren­ta­bel, zer­legt die Werk­statt das alte Lenk­ge­trie­be in alle Ein­zel­tei­le. Alle Bau­ele­men­te des Lenk­ge­trie­bes wer­den ver­mes­sen, gerei­nigt und die Steu­er­ven­ti­le in ihrer Funk­ti­on über­prüft. Kaput­te Tei­le wer­den gegen neue Ein­zel­tei­le aus­ge­tauscht und es wer­den neue Dich­tun­gen ver­wen­det. Vor dem Ein­bau ins Auto wird abschlie­ßend die Funk­ti­on des Lenk­ge­trie­bes genau geprüft. 

 

Kosten für die Reparatur des defekten Lenkgetriebes

Die Kos­ten für die Repa­ra­tur des Lenk­ge­trie­bes hän­gen von ver­schie­de­nen Fak­to­ren ab. In ers­ter Linie muss ent­schie­den wer­den, ob das Lenk­ge­trie­be instand gesetzt oder kom­plett erneu­ert wird. Denn beim Instand­set­zen des Lenk­ge­trie­bes wer­den die Bau­tei­le ein­zeln repa­riert und aus­ge­tauscht. Der Zeit­auf­wand ist im Vor­hin­ein meist nicht genau abzu­schät­zen. Dar­um kann die Instand­set­zung des Lenk­ge­trie­bes nur schwer als Fest­preis-Ser­vice ange­bo­ten wer­den. Werk­stät­ten wech­seln im Regel­fall das Lenk­ge­trie­be aus. Des­we­gen emp­fiehlt es sich, auf jeden Fall einen Preis­ver­gleich zu machen. Die Prei­se kön­nen sich näm­lich durch den indi­vi­du­el­len Stun­den­satz der Werk­stät­ten stark unterscheiden.

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich