Mit einer der größ­ten Sicher­heits­aspek­te eines Fahr­zeu­ges im Stra­ßen­ver­kehr sind des­sen Schein­wer­fer. Sie sor­gen nicht nur für genug Sicht wäh­rend der Fahrt bei Dun­kel­heit, son­dern auch für die Sicher­heit des Fah­rers, da die­ser bes­ser zu erken­nen ist. Umso wich­ti­ger ist deren ord­nungs­ge­mä­ße Funk­ti­on. Soll­test du daher fest­stel­len, dass nur noch ein Schein­wer­fer leuch­tet oder sogar bei­de aus­ge­fal­len sind, emp­fiehlt es sich, direkt eine Werk­statt auf­zu­su­chen, sofern ein Aus­tausch der Glüh­bir­nen in Eigen­re­gie nicht mög­lich ist. Des Wei­te­ren zieht es ein Buß­geld nach sich, wenn du von der Poli­zei bei einer Fahr­zeug­kon­trol­le mit einem kaput­ten Licht erwischt wirst. Was dich der Wech­sel der Schein­wer­fer bzw. Bir­nen oder Nebel­schein­wer­fer kos­tet, erfährst du im fol­gen­den Beitrag. 

Mechaniker der einen Scheinwerfer repariert | autoreparaturen.de
  

Scheinwerfer reparieren: Nur die Birnen oder doch der komplette Scheinwerfer?

Die Brenn­dau­er eines Schein­wer­fers ist stark von Nut­zung und Modell abhän­gig. Wird dein Schein­wer­fer mit Glüh­bir­nen betrie­ben, gehen die­se in der Regel schnel­ler kaputt, als wenn dein Fahr­zeug zum Bei­spiel Xenon­schein­wer­fer besitzt. Kön­nen Bir­nen in der Regel mit ein wenig Fin­ger­spit­zen­ge­fühl selbst­stän­dig gewech­selt wer­den, ist bei einem Aus­tausch von Xenon­schein­wer­fern der Gang in die Werk­statt meist unum­gäng­lich. Daher ist es wich­tig, die Bir­nen in regel­mä­ßi­gen Abstän­den auf ihre Funk­ti­on zu prüfen. 

 

Kann ich meine Glühbirnen selbst wechseln oder muss ich in die Werkstatt?

Mann hält eine Glühbirne hoch vor Scheinwerfer | autoreparaturen.de

Bei älte­ren Fahr­zeu­gen ist das meist noch kein Pro­blem, die Bir­nen selbst zu wech­seln. Du soll­test aber dar­auf ach­ten, die Bir­nen paar­wei­se aus­zu­tau­schen. Oft geht die zwei­te Bir­ne kurz nach der ers­ten kaputt, bedingt durch die annä­hernd glei­che Lebens­dau­er. Bei neue­ren Fahr­zeug­mo­del­len kann der Wech­sel der Bir­nen durch­aus anspruchs­vol­ler sein. Oft ist nur noch sehr wenig Platz und man kommt schlecht an die Bir­nen dran. Klei­ne­re Hän­de kön­nen da von Vor­teil sein. Man­che Model­le erfor­dern auch einen Gang in die Werk­statt, weil zum Wech­sel der Bir­ne der gan­ze Schein­wer­fer aus­ge­baut wer­den muss.

 

Muss ich zum Wechseln von Xenonscheinwerfern in die Werkstatt?

Xenonscheinwerfer eines Autos | autoreparaturen.de

Für den Wech­sel der Xenon­lam­pen wird meis­tens der kom­plet­te Schein­wer­fer ent­fernt. Bei moder­nen Fahr­zeu­gen ist dies eine ganz auf­wän­di­ge Arbeit, da im Schein­wer­fer sowohl die Zulei­tun­gen für die Hoch­span­nung als auch die Steue­rung für die auto­ma­ti­sche Leucht­wei­ten­re­gu­lie­rung ste­cken. Außer­dem sind die Xenon­schein­wer­fer nach dem Aus­tausch der Lam­pe erneut ein­zu­stel­len. Oft­mals ist es beim Aus­tausch der Xenon­lam­pen nötig, wei­te­re Karos­se­rie­tei­le aus­zu­bau­en (z. B. Stoß­stan­ge) sowie die Bat­te­rie abzuklemmen.

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich
 

Kann ich LED-Scheinwerferelemente selbst wechseln?

LED-Scheinwerfer eines Autos | autoreparaturen.de

LED-Schein­wer­fer am Auto wer­den immer kom­plett gewech­selt, da sich ein­zel­ne Tei­le im LED-Schein­wer­fer nicht repa­rie­ren las­sen. Aus die­sem Grund wird der Schein­wer­fer ab Werk ver­klebt und muss aus­ge­baut und ersetzt wer­den. Dabei kann es vor­kom­men, dass z. B. die Stoß­stan­ge sowie ande­re Tei­le beim Wech­sel des Schein­wer­fers demon­tiert wer­den müs­sen. Daher wird emp­foh­len, auch hier eine Werk­statt aufzusuchen.

 

Scheinwerfer repariere: Wann ist der Wechsel des kompletten Scheinwerfers notwendig?

Auto mit Unfall an Scheinwerfer | autoreparaturen.de

Hat­test du einen Auf­fahr­un­fall, soll­test du auch die Schein­wer­fer genau überprüfen. 

Denn eine häu­fi­ge Ursa­che für einen defek­ten Schein­wer­fer sind ver­gan­ge­ne Unfäl­le. Auch wenn auf den ers­ten Blick nicht viel kaputt gegan­gen ist – Reflek­tor, Streu­schei­be, Gehäu­se und Leucht­mit­tel sind genau auf­ein­an­der abge­stimmt. Schon klei­ne Abwei­chun­gen stel­len ein Sicher­heits­ri­si­ko dar. Hier­bei muss der kom­plet­te Schein­wer­fer aus­ge­tauscht wer­den. Selbst wenn der Schein­wer­fer nicht direkt beschä­digt wur­de, kann ein leich­ter Sprung in der Schei­be oder auch Undich­tig­keit ver­ur­sacht wor­den sein. Dadurch sam­melt sich Feuch­tig­keit im Inne­ren des Schein­wer­fers und führt zu einem Defekt. Da gibt es kei­ne Alter­na­ti­ve, außer den Schein­wer­fer aus­zu­bau­en und zu wechseln.

 

Nebelscheinwerfer reparieren

Das Wech­seln der Nebel­schein­wer­fer ist nötig, damit die Sicher­heit bei schlech­ter Sicht wei­ter­hin gewähr­leis­tet ist. Außer­dem ist die ord­nungs­ge­mä­ße Funk­ti­on der Nebel­schein­wer­fer, falls wel­che am Fahr­zeug ver­baut sind, vom Gesetz­ge­ber vor­ge­schrie­ben und auch rele­vant für die Hauptuntersuchung.

 

Scheinwerfer reparieren: Was kostet das?

Die Kos­ten für den Wech­sel der Schein­wer­fer set­zen sich dann zum größ­ten Teil aus dem Neu­teil und zum gerin­ge­ren Maß aus dem Arbeits­lohn zusam­men. Die Prei­se kön­nen für bei­de Front­schein­wer­fer oder für den jeweils lin­ken oder rech­ten Schein­wer­fer kal­ku­liert wer­den. Sind zudem nur die Glüh­bir­nen kaputt, hal­ten sich die Kos­ten im Rah­men. Kos­ten­in­ten­siv wird es, wenn die Schein­wer­fer voll­stän­dig getauscht wer­den müssen.

Ein kom­plet­ter Schein­wer­fer allein kann schon über 700 Euro kos­ten. Ein Wech­sel bei­der Schein­wer­fer inkl. Arbeits­lohn kann sich da schnell auf über 1800 Euro belau­fen. Der Wech­sel beinhal­tet auch das Ein­stel­len der neu­en Schein­wer­fer, zusätz­li­che Kos­ten ent­ste­hen nicht. 

 

Was kostet das Wechseln der Nebelscheinwerfer?

Die Kos­ten für einen Wech­sel der bei­den Nebel­schein­wer­fer sind stark abhän­gig von der Art des Defekts. Wenn das Schein­wer­fer­glas defekt ist oder der Nebel­schein­wer­fer Undich­tig­kei­ten auf­weist und von innen anläuft, muss meist der kom­plet­te Schein­wer­fer gewech­selt wer­den. Hier belau­fen sich die Kos­ten je nach Modell zwi­schen 200 und 300 Euro.

 

Fazit: Scheinwerferreparatur kann teuer werden

Schein­wer­fer sind bei wei­tem kein güns­ti­ges Ersatz­teil. Willst du den­noch den bes­ten Preis für die Repa­ra­tur erhal­ten, emp­feh­le ich dir bei unse­rer Platt­form vor­bei­zu­schau­en. Da kannst du einen kos­ten­lo­sen Preis­ver­gleich für dei­ne Repa­ra­tur­wunsch anfor­dern und dir so den bes­ten Preis sichern!

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich