Ist die Antriebs­wel­le defekt, wird die Kraft des Motors nicht mehr effek­tiv an die Räder wei­ter­ge­lei­tet, mit der Fol­ge, dass der Wagen nicht ord­nungs­ge­mäß bewegt wer­den kann. Ein Aus­tausch der Antriebs­wel­le ist in der Regel kein güns­ti­ges Unter­fan­gen, da die Wel­le mit meh­re­ren Kom­po­nen­ten des Wagens ver­bun­den ist. Dem­entspre­chend ist der Auf­wand des Aus­tau­sches recht hoch. Um Kos­ten zu spa­ren, bie­tet sich hier ein Preis­ver­gleich an, den wir Ihnen mit Autoreparaturen.de bie­ten. Hier kön­nen Sie ganz ein­fach und bequem Prei­se ver­glei­chen und direkt einen Ter­min ver­ein­ba­ren.

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich
 

Auf­grund der unter­schied­li­chen Auto­mar­ken und Model­le exis­tie­ren diver­se Vari­an­ten von Antriebs­wel­len, die dadurch gro­ße Preis­un­ter­schie­de auf­wei­sen kön­nen. Daher ist eine genaue Kal­ku­la­ti­on von Prei­sen nicht immer ganz ein­fach. Dies liegt auch an der unter­schied­li­chen Qua­li­tät der Tei­le. Aber wor­an erkennt man eigent­lich, dass die Antriebs­wel­le ers­te Defek­te auf­weist?

 

Erste Anzeichen für eine defekte Antriebswelle

Schä­den an der Antriebs­wel­le tre­ten in der Regel als Fol­ge­scha­den auf. So sind es geris­se­ne, locke­re oder feh­ler­haf­te Achs­man­schet­ten, die der Antriebs­wel­le scha­den! Ein lau­tes Kna­cken beim Aus­rol­len oder ölver­schmier­te Brem­sen sind ers­ten Anzei­chen. Auch das Antriebs­wel­len­ge­lenk könn­te betrof­fen sein. 

 

 

 

Kosten für den Wechsel des Antriebswellengelenks

Tritt ein Kna­cken und Knir­schen auf, muss das nicht zwangs­läu­fig auf eine defek­te Antriebs­wel­le zurück­zu­füh­ren sein. Even­tu­ell ist auch nur das Antriebs­wel­len­ge­lenk betrof­fen, also das Gelenk zwi­schen Wel­le und dem Rad im Inne­ren der Achs­man­schet­te. Das Antriebs­wel­len­ge­lenk ist anfäl­li­ger für Schä­den, da es im Gegen­satz zum inne­ren Antriebs­ge­lenk durch die Dreh­be­we­gung des Rades inten­si­ver bean­sprucht wird. Dem­entspre­chend ist bei einem Scha­den das Außen­ge­lenk zur Wel­le hin betrof­fen. Ein Aus­tausch kos­tet im Satz zwi­schen 30,– € und 150,– €. Ein Wech­sel soll­te von einer guten Auto­werk­statt in drei­ßig Minu­ten erle­digt sein, aber nicht län­ger als eine Stun­de dau­ern. Ist ein kom­plet­ter Wech­sel, das heißt Antriebs­wel­len­ge­lenk, Gelenk­satz inklu­si­ver aller Klein­tei­le und der Werk­statt­kos­ten, nötig, kön­nen Kos­ten über 300,– € ent­ste­hen.

 

Fazit

Die Kos­ten für den Wech­sel der Antriebs­wel­le kön­nen je nach Modell sehr stark vari­ie­ren, daher ist es von Vor­teil, einen umfang­rei­chen Ange­bots­ver­gleich durch­zu­füh­ren. Autoreparaturen.de bie­tet Ihnen die­sen Ser­vice kos­ten­frei an!