Autoreparaturen.de
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: 06301 600-2999 (1)

Antriebswelle wechseln

Antriebswelle wechseln - Finden Sie die passende Autowerkstatt für die Reparatur.

Sie haben Probleme mit Ihrer Antriebswelle? Dann stellen Sie jetzt, kostenlos und unverbindlich auf Autoreparaturen.de, eine Werkstattanfrage zum Thema Antriebswelle wechseln bei uns ein. Nutzen Sie dazu einfach folgenden Link: Werkstattanfrage einstellen

Die Antriebswelle in Kraftfahrzeugen dient der Kraftübertragung, welche zwischen dem Getriebe bzw. dem Differenzial und dem Antriebsrad herrscht. Sie ist ein bedeutendes Teil des Antriebsstrangs, dem alle Komponenten zugeordnet werden, die das Drehmoment vom Motor auf die Straße übertragen. Insbesondere beim Beschleunigen unterliegen die Antriebswellen sehr hohen Belastungen, sodass diese zu den Verschleißteilen zählen und im Laufe eines Autolebens häufig gewechselt werden müssen. Je nach Nutzung des Fahrzeugs erfolgt ein Wechsel alle 150.000 bis 200.000 Kilometer.

Antriebswelle wechseln

Funktion und Bauart der Antriebswelle

Die Antriebswelle ist auch unter dem Begriff Gelenkwelle bekannt. Die Antriebswelle zählt zu der am häufigsten bei Kraftfahrzeugen verwendeten Bauart. Sie dient dem Ausgleich der Winkel- und Längenänderungen, welche durch Einfederungen oder Lenkbewegungen der Antriebsräder entstehen. Überwiegend werden Gleichlaufgelenke verwendet, die auch bei großen Winkeländerungen eine gleichmäßige Kraftübertragung ermöglichen.

Radseitig haben Antriebswellen ein sogenanntes Festgelenk z. B. ein Kugelgelenk, das lediglich Winkeländerungen zulässt. Am anderen Ende befindet ein sogenanntes Verschiebegelenk, welches neben Winkeländerungen auch Längsänderungen zulässt.

Bei Fahrzeugen mit Frontmotor und Hinterradantrieb wird zusätzlich eine Kreuzgelenkwelle (Kardanwelle) zur Drehmomentübertragung eingesetzt.

Um Schmutz und Feuchtigkeit von den Gelenken fernzuhalten, sind diese mit einer aus Kautschuk oder Gummi bestehenden Schutzmanschette auch Faltenbalg genannt überzogen. Zusätzlich sind die Gelenke mit einem Dauerschmiermittel versehen. Aufgrund äußerer Einflüsse können diese im Lauf der Zeit porös werden und Risse bilden. Dann gilt es diese zu wechseln, da sonst Wasser und Schmutz eindringen und die Gelenke beschädigen können. Defekte Gelenkwellen kündigen sich oft durch Geräusche, ähnlich einem Knacken, bei Lastwechsel an. Wenn dies der Fall ist muss die ganze Antriebswelle gewechselt werden.


Hier können Sie kostenlos Werkstattangebote einholen!

Wählen Sie Hersteller und Modell Ihres Fahrzeugs aus den folgenden Listen aus.

Geben Sie die Schlüsselnummern Ihres Fahrzeuges in das unten stehenden Felder ein.

Kfz-Brief Schlüsselnummern

Sie brauchen Hilfe?

Telefon: 06301 600-2999

oder schreiben Sie uns
E-Mail

Bitte haben Sie einen Moment Geduld...