Autoreparaturen.de
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: 06301 600-2999 (1)

Getriebe Reparatur

Mit unseren Werkstattprofis schalten Sie einen Gang höher

Aufgabe

Getriebe ReparaturEin Getriebe besteht aus beweglichen Verbindungen von Teilen zum Übertragen und Umwandeln von Drehbewegungen. Das Fahrzeuggetriebe übersetzt im Antriebsstrang eines Pkw die Motordrehzahl auf die Antriebsdrehzahl. Es wird auch als Verstell- bzw. Wechselgetriebe bezeichnet. Bei einem Fahrzeug können unterschiedliche Arten zum Einsatz kommen.

Die Schalter Ausführung

Bei einem Schalter handelt es sich um ein Wechselgetriebe. Hierbei erlauben mehrere Zahnradsätze unterschiedliche Übersetzungsverhältnisse. Die meisten Verbrennungsmotoren besitzen immer eine vorgegebene Drehrichtung. Da ein Pkw im Verkehrsalltag gelegentlich auch rückwärtsfahren muss, ist für den Rückwertsgang eine Drehrichtungsumkehr notwendig. Bei einem Schaltgetriebe ist zum Wechseln der Übersetzungen eine Unterbrechung des Kraftflusses erforderlich. Diese Aufgabe übernimmt die Kupplung. Um den Kraftfluss zu unterbrechen, kuppelt der Fahrer durch ein Fußpedal den Gang aus, legt einen neuen Gang ein, und durch Lösen des Fußpedals wird der Gang wieder eingekuppelt. Jetzt kann es wieder wirken.

Die Automatik Ausführung

Ein Automatik setzt sich im Gegensatz zum Schalter aus einer unterschiedlichen Anzahl und Kombination von Planetengetrieben zusammen. Bei Ihm sind keine zusätzlichen Synchronisationselemente erforderlich. Die gesamten Schalt- und Kupplungsvorgänge erfolgen mit Lamellenkupplungen und Bremsbändern. Das Schalten wird von einer vom Hersteller vorgegebenen Logik selbstständig durchgeführt. Der Fahrer muss nicht wie bei Schaltgetrieben für den Schaltvorgang eingreifen. Bis zum Ende der 80er Jahre erfolgte die Steuerung noch hydraulisch. In der heutigen Zeit wird der Schaltvorgang meist elektronisch gesteuert. Neuheiten bei Fahrzeuggetriebearten sind das CVT-, automatisiertes Schalt- oder Direktschaltgetriebe.

Die Getriebe Reparatur

Neben dem Motor ist das Getriebe das meist beanspruchte Bauteil im Auto. Moderne Getriebe sollten eigentlich ewig halten. Kommt es dann doch einmal zu einem Schaden, so muss man sich entscheiden zwischen der  Wiederaufarbeitung oder dem alternativen Einbau eines Tauschgetriebes. Aus wirtschaftlichen Gründen empfehlen Vertragswerkstätten, meisten den Austausch, da die hohen Lohnkosten vor Ort für den Service nicht haltbar sind. Eine finanzielle Alternative ist hier die freie Fachwerkstatt, da, je nach Schadensgrad, ein kleiner Eingriff sinnvoller ist als gleich der ganze Austausch. Die häufigste Ursache für einen Schaden ist der Ölverlust und die daraus resultierende Überhitzung. Durch die Überhitzung werden die Zahnräder weich und brechen aus und wirken wie kleine Geschosse im Getriebeinnenraum. Schon beim Ausbau  wird eine Bestandsaufnahme des Schadens genommen. Dabei ist eine grundlegende Reinigung aller Teile Voraussetzung, da nur so feinste Risse und Schäden erkennbar sind. Anders als bei einer Generalüberholung des Getriebes wird bei der Revision gezielt geschaut, welche Teile beschädigt sind und ausgetauscht werden müssen. Ob Vertragshändler oder der Spezialist einer freien Werkstatt, beide geben auf ihre Arbeit zwei Jahre Garantie. Und wie verhalten sich die Kosten? Je nach Schadengrad kann man in einer freien Werkstatt sein Getriebe um bis 50% kostengünstiger überarbeiten lassen.

Ein Vergleich lohnt sich also. Sie möchten bei einer Fachwerkstatt eine Getriebe Reparatur anfragen? Dann nutzen Sie unseren Services und stellen Sie eine Werkstattanfrage zum Thema Getriebe Reparatur.


Hier können Sie kostenlos Werkstattangebote einholen!

Wählen Sie Hersteller und Modell Ihres Fahrzeugs aus den folgenden Listen aus.

Geben Sie die Schlüsselnummern Ihres Fahrzeuges in das unten stehenden Felder ein.

Kfz-Brief Schlüsselnummern

Sie brauchen Hilfe?

Telefon: 06301 600-2999

oder schreiben Sie uns
E-Mail

Bitte haben Sie einen Moment Geduld...