Autoreparaturen.de
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: 06301 600-2999 (1)

Klimaanlage reparieren

Hier finden Sie günstige Werkstätten für Ihre Klimaanlagen Reparatur

Sie haben Probleme mit Ihrer Klimaanlage? Dann stellen Sie jetzt, kostenlos und unverbindlich auf Autoreparaturen.de, eine Reparaturanfrage zum Thema Klimaanlage reparieren bei uns ein. Nutzen Sie dazu einfach folgenden Link: Werkstattanfrage einstellen Eine Klimaanlage zu reparieren ist keine leichte Aufgabe. Die Klimaanlage besteht aus vielen Bauteilen, Leitungen und Kreisläufen. Daher ist es wichtig dass bei der Klimaanlagenreparatur, steht’s ein Kfz-Mechaniker Hand anlegt. Hier wird nicht nur mit Umweltschädlichen Stoffen gearbeitet sondern auch die Arbeit allein an der Klimaanlage birgt gefahren. Die Klimaanlage steht unter Druck und eine Falsche Handhabung kann für alle beteiligten gefährlich werden.

Eine Klimaanlage ist eine Anlage, die ein gleichmäßiges Raumklima erzeugt und aufrechterhält. Umgangssprachlich wird unter einer Klimaanlage allerdings häufig lediglich eine Anlage zur Innenraumkühlung verstanden. Hauptaufgabe einer Klimaanlage ist es, durch Kühlen oder Wärmen den eingestellten Sollwert der Innenraumtemperatur konstant zu halten und für ein behagliches Raumklima zu sorgen. Des Weiteren entfeuchtet sie die Luft und sorgt auch für deren Reinigung bzw. Filterung. Mitte der 90er Jahre erlebten Klimaanlagen in Kraftfahrzeugen einen regelrechten Boom und gehören heutzutage fast zur Standardausstattung.

Klimaanlage reparieren

Funktion und Bauart der Klimaanlage

Zur Klimatisierung sind zwei Energieträgerkreisläufe mit unterschiedlichem Temperatur-Niveau, ein Heiz- und ein Kältemittelkreislauf, nötig. Eine Klimaanlage besteht aus folgenden Komponenten:

       1. Klimakompressor
       2. Kühlmittelkondensator/Verflüssiger mit Lüfter
       3. Trockner/Filter (inkl. Filter)
       4. Expansionsventil
       5. Verdampfer
       6. Gebläse
       7. Schlauch- und Rohrleitungen
       8. Regelungseinheit

Alle diese Klimaanlagen Komponenten sind zu einem Kältemittelkreislauf verbunden. In diesem Kreislauf zirkuliert das Kältemittel und wechselt dabei ständig zwischen gasförmigem und flüssigem Aggregatzustand. Dadurch kann es Wärme aufnehmen, transportieren und wieder abgeben.

Zunächst saugt der Klimakompressor der Klimaanlage das bereits im Verdampfer verdampfte gasförmige Kältemittel an und verdichtet es. Durch die Komprimierung wird zum einen das Volumen des Kältemittels reduziert und zum anderen dessen Temperatur erhöht. Von dort wird das erwärmte Kältemittel über Druckleitungen zum vor dem Fahrzeugkühler liegenden Kühlmittelkondensator gepresst. Dort wird das unter Druck stehende Kältemittel durch die Umgebungsluft und den Fahrtwind abgekühlt, wodurch es seinen Aggregatzustand von gasförmig in flüssig ändert (es kondensiert). Von dort gelangt das verflüssigte Kältemittel zum Trockner/Filter, einer austauschbaren Filterpatrone, der das Kältemittel bei jedem Umlauf reinigt bzw. trocknet. Durch eine Düse im Expansionsventil wird das unter Druck stehende flüssige Kältemittel in den Verdampfer eingespritzt, wobei es durch die plötzliche Expansion zerstäubt. Durch den gleichzeitigen Druckabfall erreicht das Kältemittel seinen Siedepunkt und der eigentliche Kühlvorgang tritt ein, denn zum Verdampfen wird Wärme benötigt. Diese wird dabei der (Umgebungs-) Luft entzogen, die durch das Gebläse an dem Verdampfer vorbei ins Fahrzeuginnere geblasen wird. Das gasförmige bzw. verdampfte Kältemittel wird anschließend wieder vom Klimakompressor angesaugt und der Kreislauf beginnt von vorne.


Hier können Sie kostenlos Werkstattangebote einholen!

Wählen Sie Hersteller und Modell Ihres Fahrzeugs aus den folgenden Listen aus.

Geben Sie die Schlüsselnummern Ihres Fahrzeuges in das unten stehenden Felder ein.

Kfz-Brief Schlüsselnummern

Sie brauchen Hilfe?

Telefon: 06301 600-2999

oder schreiben Sie uns
E-Mail

Bitte haben Sie einen Moment Geduld...