Autoreparaturen.de
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: 06301 600-2999 (1)

Zahnriemen wechseln beim Škoda

Für Škoda-Fahrer: Angebote vergleichen und günstige Kfz-Werkstatt finden

Erfahren Sie, was den Škoda für viele Autokäufer so interessant macht und wieso zur Wartung auch ein regelmäßiger Austauschs des Steuerriemens gehört. Sie suchen eine günstige Autowerkstatt in Ihrer Nähe? Stellen Sie jetzt unverbindlich eine Anfrage und vergleichen Sie bequem Werkstattkosten.

Bereits seit 1991 gehört der tschechische Autohersteller Škoda zum Volkswagen-Konzern. Die enge Kooperation im technischen Bereich überzeugte zahlreiche Autofahrer, die sich für ein Fahrzeug von Škoda entschieden und so für steigende Verkaufszahlen sorgten. Das Angebot des Herstellers reicht vom Kleinstwagen über das Familienauto bis hin zur oberen Mittelklasse. Zuverlässige Technik von VW, optisch und technisch eigenständige FahrzFütr euge sowie günstige Preise geben für viele Interessierte den Ausschlag. Dass die Autos selbst gebraucht noch wertstabil und gut zu verkaufen sind, ist ein weiterer angenehmer Faktor.

Škoda und VW setzen eher auf Zahnriemen

Zur Kontrolle der Steuerzeiten verwenden die Autohersteller Škoda und VW vermehrt Zahnriemen. In Viertaktmotoren verbindet der Steuerriemen Nockenwelle und Kurbelwelle und hält zudem Kolben und Ventile auf ihren jeweiligen präzisen Stellungen. Um die Funktion aufrechtzuerhalten, muss der Zahnriemen regelmäßig erneuert werden. Wird das Material spröde oder verliert der Steuerriemen Zähne, hat dieses Auswirkungen auf die Steuerzeiten. Reißt der Riemen sogar, kollidieren Kolben und Ventile und ein massiver und kostspieliger Motorschaden ist die Folge. Im schlimmsten Fall entsteht ein Totalschaden. Doch auch Spann- und Umlenkrollen sind zu beachten. Sind sie defekt, können Sie ein Überspringen oder gar ein Herunterfallen des Steuerriemens auslösen.

Zahnriemenwechsel beugt Motorschaden vor

Kein Zahnriemen hält ewig. Starke Beanspruchung verkürzt die Lebenszeit zusätzlich. Vor allem bei Autos mit starken Dieselmotoren müssen Steuerriemen häufiger ausgetauscht werden. Doch auch äußere Einflüsse wie große Temperaturschwankungen und Staub müssen berücksichtigt werden und können die Wechselintervalle zusätzlich verkürzen. Fahrer eines Škodas mit Benzinmotor empfiehlt der Hersteller einen Zahnriemenwechsel nach 90.000 bis 180.000 Kilometern, während der Austausch bei Fahrzeugen mit Dieselmotoren bereits nach 60.000 bis 90.000 Kilometern vorgenommen werden sollte. Die Kilometerzahl allein ist nicht entscheidend. Unabhängig von der Laufleistung sollte der Zahnriemenwechsel nach spätestens fünf bis sechs Jahren erfolgen. Noch regelmäßiger fällt der Steuerriemenaustausch beim Škoda  Felici aus: Bei diesem Fahrzeugtyp sollte der Zahnriemenwechsel sogar jährlich erfolgen.

Was kostet ein Zahnriemenwechsel?

Es sind vor allem die Werkstattkosten, die sich auf die Höhe der Rechnung auswirken. Das Ersatzteil selbst ist relativ günstig. Doch auch erfahrene Kfz-Mechaniker benötigen Zeit, um einen Zahnriemenwechsel vorzunehmen. Um den alten Zahnriemen zu entfernen, müssen gerade in neueren Fahrzeugen viele Komponenten und manchmal sogar Nebenaggregate wie Umlenk- und Spannrolle und Wasserpumpe erst ausgebaut, dann wieder eingebaut werden. Bei der Gelegenheit ist es ratsam, Spannrollen und Umlenkrollen gleich mitaustauschen zu lassen, da auch bei ihnen Verschleißerscheinungen auftreten können. Es lohnt sich also, mehrere Angebote einzuholen und die Werkstattkosten zu vergleichen.


Hier können Sie kostenlos Werkstattangebote einholen!

Wählen Sie Hersteller und Modell Ihres Fahrzeugs aus den folgenden Listen aus.

Geben Sie die Schlüsselnummern Ihres Fahrzeuges in das unten stehenden Felder ein.

Kfz-Brief Schlüsselnummern

Sie brauchen Hilfe?

Telefon: 06301 600-2999

oder schreiben Sie uns
E-Mail

Bitte haben Sie einen Moment Geduld...