Autoreparaturen.de
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: 06301 600-2999 (1)

Zahnriemen wechseln beim Ford

Rechtzeitig Zahnriemen wechseln, Motorschäden vorbeugen

Den Zahnriemen wechseln

Warum es keinen einheitlichen Preis für das Zahnriemen wechseln beim Ford gibt, warum und wann der Austausch notwendig ist und was zu beachten ist, erfahren Sie auf dieser Site. Der Steuerriemen Ihres Autos muss ersetzt werden? Mit Autoreparaturen.de finden Sie eine günstige Ford-Kfz-Werkstatt in Ihrer Nähe. Jetzt Anfrage stellen.

Das Modell bestimmt die Wechselintervalle

Wer einen Ford fährt, kann sich an einer hohen Laufleistung und einer sehr langen Lebensdauer des Autos erfreuen - eine entsprechende Pflege und Wartung vorausgesetzt. Dazu gehört der regelmäßige Zahnriemenwechsel. Die Intervalle ergeben sich je nach Modell aus den gefahrenen Kilometern und dem Fahrzeugalter. Autofahrer eines Focus 2.5 L Duratec sollten den Riemen alle 200.000 Kilometer oder alle 10 Jahre wechseln, während Fahrer eines Mondeo Duratorq TDCI 1.8 den Austausch etwa alle 160.000 Kilometer oder alle acht Jahre vornehmen sollten. Noch eher müssen PKW-Besitzer eines Mondeo 1.8L Endura an den Wechsel denken: Bei diesem Automodell ist der Wechsel alle 60.000 Kilometer oder alle fünf Jahre erforderlich.

Wer den Steuerriemen wechseln möchte, benötigt Know-how und Spezialwerkzeug

Statt eine Kfz-Werkstatt mit dem Wechsel zu beauftragen, können talentierte Schrauber, die auch über gute Kenntnisse ihres Autos verfügen, den Riemen mit entsprechenden Werkzeugen selbst ersetzen. Bei dem Austausch sollte folgendes beachtet werden:

·         Identifizieren Sie zuerst das präzise Motormodell.

·         Arbeiten Sie stets am vollkommen kalten Motor.

·         Verwenden Sie Spezialwerkzeuge wie Einstelllineal, Drehmomentschlüssel, OT-Lineal etc.

·         Ersetzen Sie den alten Steuerriemen durch das korrekte Ersatzteil.

·         Legen Sie Wert auf Originalersatzteile.

·         Arbeiten Sie sorgfältig und konzentriert.

Wie der alte Zahnriemen entfernt wird

Benötigt wird ein OT-Lineal, um im ersten Schritt den Motor auf seinen oberen Totpunkt zu fixieren. Nach dieser Fixierung werden die Schrauben des Riemenspanners gelockert. Die Richtung ist abhängig von Fahrzeugtyp und Motormodell. Nun wird der Spanner verschoben, um den Riemen zu entfernen. Das Einsetzen erfordert Genauigkeit. Das Ersatzteil arbeitet nur, wenn er exakt sitzt und muss präzise auf die vorhandenen Zähne gesetzt werden, um einen teuren Motorschaden zu vermeiden. Begonnen wird dabei bei der Kurbelwelle. Während des Einsetzens sollten Sitz des Steuerriemens sowie die fixierte Stellung des Motors öfter kontrolliert werden.

Nach der Montage folgt die Spannung

Ist  das Kfz-Ersatzteil sorgfältig montiert, wird dieses gespannt. Für die meisten Automodelle von Ford wird dieser Arbeitsschritt mit einem Riemenspanner durchgeführt. Nachdem dieser zunächst gelockert wurde, wird er gegen den neuen Ersatzriemen gepresst. Bevor die ausgebauten Autoteile wieder eingesetzt werden, sollte die Kurbelwelle einige Male gedreht werden, um Sitz und Spannung des Steuerriemens zu überprüfen. Ist alles perfekt, werden die montierten Autoteile wieder eingebaut. Das zuletzt ausgebaute wird zuerst eingebaut: Riemenabdeckung, Keilriemen und möglicherweise die Spannrolle, die selbstverständlich entsprechend gespannt werden muss. Wer sich weitere Arbeit ersparen möchte, nutzt die Gelegenheit für einen zusätzlichen Keilriemenwechsel.

Den Zahnriemen rechtzeitig wechseln

Doch wann ist rechtzeitig? Intervalle für den Austausch finden sich beispielsweise beim Focus 1.6 im Serviceheft in der Fahrzeugmappe. Dieses Automodell erfordert etwa alle 160.000 Kilometer einen Steuerriemenwechsel. Allerdings ist neben der Kilometerzahl auch das Alter des Autoteiles zu berücksichtigen. Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich beim Fordhändler oder einem versierten Kfz-Mechaniker einer Ford-Werkstatt informieren. Lassen Sie den Zahnriemen ruhig im Rahmen der regelmäßigen Autoinspektion überprüfen. Zudem lohnt es sich, Originalersatzteile einzubauen bzw. einbauen zu lassen, da diese in der Regel länger halten.

Was es kostet, den Zahnriemen in der Werkstatt zu wechseln

Da die Kosten variieren können, lohnt es sich, mehrere Kostenvorschläge verschiedener Autowerkstätten einzuholen. Ein Großteil der Kosten entsteht, da selbst Spezialisten für den Aus- und präzisen Einbau der Autoteile einige Stunden benötigen. Doch lässt sich dieses nicht auf alle Hersteller Modelle übertragen. So sind beim Focus Modell, Jahrgang, Motorart sowie der Zeitraum des letzten Austauschs zu beachten. Dennoch: Der Wechsel ist auf jeden Fall weitaus günstiger, als ein kompletter Motorschaden, der durch einen Zahnriemenriss ausgelöst werden kann.

Die Kosten sind abhängig vom Motortyp

Es gibt keinen einheitlichen Preis für den Zahnriemenwechsel, der für alle Focus-Modelle gilt, da allein für diesen Typ Motoren unterschiedlicher Größe eingebaut werden. Ausschlaggebend ist der Motor. Die Kosten für den Steuerriemenwechsel bei einem Focus mit einem kleinen Motor von 1.4 Liter sind anders als bei einem Typ mit Motoren von 1,6; 1,8 oder 2,0 Liter. Muss der Steuerriemen ausgetauscht werden, lohnt es sich, gleichzeitig die Wasserpumpe und vielleicht sogar die Spann- und Umlenkrollen ersetzen zu lassen.


Hier können Sie kostenlos Werkstattangebote einholen!

Wählen Sie Hersteller und Modell Ihres Fahrzeugs aus den folgenden Listen aus.

Geben Sie die Schlüsselnummern Ihres Fahrzeuges in das unten stehenden Felder ein.

Kfz-Brief Schlüsselnummern

Sie brauchen Hilfe?

Telefon: 06301 600-2999

oder schreiben Sie uns
E-Mail

Bitte haben Sie einen Moment Geduld...