Autoreparaturen.de
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: 06301 600-2999 (1)

Anlasser reparieren

Wer kann einen Anlasser reparieren?

Sie haben Probleme mit Ihrem Anlasser? Dann stellen Sie jetzt, kostenlos und unverbindlich auf Autoreparaturen.de, eine Werkstattanfrage zum Anlasser reparieren bei uns ein. Nutzen Sie dazu einfach folgenden Link: Werkstattanfrage einstellen

Ein Anlasser, heutzutage häufiger Starter genannt, ist ein Hilfsaggregat, mit dessen Hilfe ein Verbrennungsmotor auf eine bestimmte Startdrehzahl gebracht wird, damit dieser „anspringt“. Der Anlasser sitzt direkt am Getriebe. Bei modernen Startern handelt es sich hauptsächlich um Elektromotoren.

Anlasser reparieren

Funktion und Bauart des Anlassers

In PKW kommen fast ausschließlich Schub-Schraubtriebstarter zum Einsatz. Diese Starter haben ein kleines Zahnrad, das sogenannte Starterritzel, welches auf der Starterwelle axial stufenlos verschiebbar ist. Bei Betätigung des Zündschlüssels wird ein Magnetschalter im Starter kurzzeitig mit Strom versorgt. Dieser Magnetschalter sorgt dafür, dass sich das Starterritzel über ein Hebelsystem so verschiebt, dass es in die Verzahnung der Schwungscheibe greift und den Motor startet. Ist der Motor angesprungen und der Zündschlüssel wird losgelassen, schaltet der Elektromotor ab und das Ritzel geht in seine Ausgangslage zurück.

Wer kann einen Anlasser reparieren?

Eine  Anlasser Reparatur ist häufig erfolglos und meist nicht rentabel, sodass ein Austausch gegen einen gebrauchten oder neuen Starters lohnender ist. Der Starter sitzt direkt am Getriebe und ist auch für Laien gut zu erkennen und relativ leicht zu wechseln.

Zuerst muss für einen freien Zugang des Motorraums gesorgt werden. Hierzu kann es bei neueren Fahrzeugen erforderlich sein, zahlreiche Abdeckung oder sogar Anbauteile zu entfernen. Vor dem Ausbau des Starters ist es zwingend erforderlich, die Batterie abzuklemmen, da der Anlasser direkt mit dieser verbunden ist. Anschließend kann der Starter von seinen Anschlüssen getrennt und aus dem Getriebe herausgenommen werden. Nun kann der gebrauchte oder neue Anlasser in umgekehrter Reihenfolge eingebaut werden. Bei neueren Fahrzeugen, insbesondere wenn elektronische Bauteile oder Flüssigkeitsschläuche ausgebaut werden müssen, ist ein Gang in eine Fachwerkstatt zu empfehlen.

Sie brauchen Hilfe?

Telefon: 06301 600-2999

oder schreiben Sie uns
E-Mail

Bitte haben Sie einen Moment Geduld...